Alleinerziehende können sich nun endlich auch in Lauf treffen!

 

Das Evang. Familienhaus bietet ab Juni 2017 einmal im Monat einen Treffpunkt für Alleinerziehende in Lauf an.

 

Nach dem erfolgreichen Infotag für Alleinerziehende im November 2016 in der Glückserei wurde tatkräftig an einer Realisierung eines Alleinerziehenden Treffs in Lauf gearbeitet.

 

 

Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Frau Wirkner, der Treffpunktleiterin des Nürnberger Land Süd, Frau Krause und vielen Interessierten Alleinerziehenden entwickelten wir im Evang. Familienhaus einen neuen Treff für Alleinerziehende.

 

Dieser kann nun, dank der Kofinanzierung durch den Bildungsfond des Landkreises Nürnberger Land realisiert werden.

 

Ab Juni können sich einmal im Monat am Sonntag Nachmittag Alleinerziehende bei Kaffee & Kuchen in angenehmer Atmosphäre treffen.

 

Bei unserem Treff können sich alleinerziehenden Mütter und Väter ungestört unterhalten und sich informieren. Während der Treffpunktzeit beschäftigen kompetente Betreuerinnen die Kinder in den Kinderbetreuungsräumen.

Der Alleinerziehende Treff soll von allen gemeinsam getragen und gestaltet sein. Erfahrungen können ausgetauscht werden und man kann sich gegenseitig unterstützen.

 

Gemeinsame Ausflüge aber auch aktuelle Informationen, Workshops und Vorträge von kompetenten Fachleuten sind angedacht.

 

Die Treffen finden einmal monatlich Sonntag von 14-17 Uhr im Gemeindezentrum St. Jakob, Breslauer Str. 21 in Lauf statt.

 

Geplante Termine für 2017

16.07.2017

27.08.2017 (Sommerferien)

24.09.2017

22.10.2017

19.11.2017

17.12.2017

 

Einstieg ist jederzeit möglich!

Beitrag: 2 € pro Familie und Treffen

 

Themen und Inhalte werden bei den nächsten Treffen festgelegt und gegebenenfalls Fachleute dazu eingeladen.

 

Sie sind herzlich willkommen und wir freuen uns auf Sie!

 

Anmeldung & Informationen:

Evang. Familienhaus Lauf

09123-81203 (Nadja Bauer) oder per Mail: info@familienhaus-lauf.de

 

 

Der Alleinerziehenden Treff wird aus dem Bildungsfonds

des Landkreises Nürnberger Land kofinanziert.