Unser Hygienekonzept

in Zeiten der Corona-Pandemie

Dieses Konzept wurde erstellt in Anlehnung an die derzeitigen Vorgaben:

  • des BayIfSMV unter Einhaltung einschlägiger Allgemein- und ggf. Einzelverfügungen
  • Hygienekonzeptes für Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, Sprach- und Integrationsförderung, Weiterbildung, Familienbildungsstätten, Jugendarbeit und außerschulischen Umweltbildung (Bildung für nachhaltige Entwicklung)
  • Für Kurse im Bereich des Breiten- und Freizeitsports sowie zu Individualsportarten wird auf die geltenden Beschränkungen in der BayIfSMV verwiesen
  • Hygieneregeln basierend auf der Handreichung für die Kindertagesbetreuung in Zeiten des Coronavirus des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales
  • für Veranstaltungen mit Verpflegung ist das Hygienekonzept der Gastronomie maßgeblich

1. Voraussetzungen zur Durchführung von Kursen

Voraussetzungen zur Wiederdurchführung von Kursen, offenen Treffs und Veranstaltungen sind:

  • Schulungen und allgemeine Informationen der Kursleiter, Referenten und Mitarbeiter
  • Personen mit coronatypischen Symptomen (lt. RKI: u.a. Fieber, Halsschmerzen, Husten) sind nicht zugelassen
  • Erstellen einer Checkliste für Maßnahmen vor, während und nach einem Angebot
  • Aushänge notwendiger Verhaltensmaßnahmen
  • Bereitstellung der notwendigen Materialien
  • Information der Teilnehmer

2. Grundsätzlich gelten folgende Regeln für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren

  • Abstand halten: mindestens 1,5 Meter
  • Nies- und Hustenetikette einhalten: in Armbeuge niesen oder husten
  • Regelmäßiges Händewaschen: 20-30 sec
  • Nicht ins Gesicht fassen 

Darüber hinaus ist zu beachten:

  • Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes nach derzeitigen Vorgaben des Staatsministeriums, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • Kinder unter 6 Jahren müssen keinen Mundschutz tragen
  • Beim Betreten und Verlassen der Häuser, sowie beim Aufsuchen der Toilette besteht Maskenpflicht 
  • Im Kursbetrieb kann die Maske auf dem Platz abgenommen werden
  • Regelmäßiges Lüften (je nach Personenzahl/Raumgröße/Aufenthaltsdauer) 
  • Eine regelmäßige Desinfektion (Materialien, Türklinken, Toiletten) muss vorgenommen werden
  • Dokumentation der Kontakte (Anwesenheitsliste, Kursliste mit Kontaktdaten, Ort, Zeit)
  • Informationspflicht an beteiligte Personen, bzw. Öffentlichkeit
  • Genaue Absprachen, wenn mehrere Gruppen im Haus sind, wer welche Räumlichkeiten benötigt, um Kontakte zwischen den Gruppen zu vermeiden
  • Keine Gruppenbildung vor oder nach der Veranstaltung
  • Für Kurse im Bereich des Breiten- und Freizeitsports sowie zu Individualsportarten wird auf die geltenden Beschränkungen in der BaylfSMV verwiesen.

Mieter der Räumlichkeiten des Familienhauses haben sich an das vorgelegte Hygienekonzept zu halten.  

 

3. Durchführung von Angeboten des Familienhauses

(unter Beachtung der Hygienevorschriften der jeweiligen Gemeindehäuser der Evang. Kirchengemeinde Lauf)

 

!!! 1,5 m Abstand halten ab Betreten des Grundstücks
  1. MA empfängt die TN am Eingang, achtet auf Händedesinfektion und gibt Anweisungen über Ort der Veranstaltung und Verhalten
  2. Das Tragen von Mund-/Nasenschutz in den Räumen richtet sich nach den jeweils gültigen Vorschriften; außerhalb des Raumes, im Treppenhaus ist ein Mund/Nasenschutz zu tragen!
  3. Die TN-Anzahl richtet sich nach den jeweiligen Vorgaben;
  4. Auch wenn mehr TN erlaubt sind, richtet sich die Zahl der anwesenden Erwachsenen nach der Raumgröße (ca. 4qm pro Erwachsener und Kinder ab sechs Jahren)
  5. Kontaktreduziertes Programm ausarbeiten
  6. Auf vorgeschriebenen Abstand der Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren achten
  7. Singen unter Berücksichtigung eines 2 m Abstandes
  8. Kein gemeinsames Kochen, jeder Teilnehmer darf seine Verpflegung mitbringen
  9. Lüften vor, während und nach dem Angebot
  10. Toilettengänge / Räume verlassen: nur Einzeln und mit Mund/Nasenschutz

 

Hygienebeauftragte: Nadja Bauer (Päd. Leitung) 09123-9998400

  

Stand 23.06.2020                                                                                         Der Vorstand