Erziehungsthemen & Familienalltag

 

Seit dem 03.04.2022 wurden die meisten Corona Schutzmaßnahmen in Bayern aufgehoben. Damit können wir die 3 G Regel und auch die Maskenpflicht in unseren Kursen und Veranstaltungen ablegen. Auch einen Kontaktdatenerhebung ist nicht mehr erforderlich. Wir raten aber allen die Masken freiwillig aufzusetzen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Auch das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m wird weiter empfohlen. Unser Hygienekonzept ist ab dem 3.4.22 nicht mehr notwendig. In den Gruppen und bei den Veranstaltungen können die Teilnehmer gerne mit der Kursleitung und gegenseitig ins Gespräch gehen, wenn Sie sich unwohl damit fühlen und gemeinsam einen guten Weg finden.

Die Kurse finden, wenn möglich, in Präsenz statt. Ansonsten ist eine Umstellung auf Online möglich. 

Bei den Online-Angeboten melden wir uns nach der Anmeldung bei allen Teilnehmern per E-Mail & senden die Zugangsdaten rechtzeitig vor dem Start zu! 



Hilfe, mir wächst alles über den Kopf!

Workshop zur Burnout-Prävention

 

Ein Vortrag über körperliche und psychische Auswirkungen bei Stress und ganzheitliche Methoden dem entgegen zu wirken.

Viele praktische Tipps und Erfahrungen, um mit den täglichen Anforderungen an uns durch unsere Familien, unseren Beruf und die Gesellschaft besser umgehen zu können.

 

Inhalte 

  • Erkennen, was bei Stress im Körper passiert.
  • Körperliche und psychische Anzeichen und Symptome wahrnehmen.
    Was kann ich für meinen Körper tun? Wer testet körperliche Mängel? Wie kann ich sie ausgleichen?
  • Anleitung praktischer Methoden für körperliche und seelische Ausgeglichenheit, zur Stressreduktion und zur Entspannung im Alltag.
    Was kann ich tun? Wie kann ich im Alltag für mich sorgen? Wie steige ich aus dem Gedankenkarussell aus?
 Kurs Nr.: 50 II 22 Abgesagt

Titel: 

Hilfe, mir wächst alles über den Kopf!

Leitung: Caroline Uelpenich
Dauer: 1 EH
Gebühr: € 13,-
Ort:   

Familienhaus, Siebenkeesstr. 5

Termin: Fr 20.05.22 / 19.00-20.30 Uhr

Caroline Uelpenich ist Mutter zweier Kinder, Pädagogin, Tier- und Seelenkommunikatorin, in A. zur Resilienztrainerin. Eigene Erfahrungen zu diesem Thema lassen sie authentisch und praxisorientiert referieren.  



Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg im Café Kunterbunt

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg – ein Konzept zur effektiven Kommunikation und Deeskalation und Lösung von Konflikten im persönlichen, beruflichen sowie im politischen Umfeld.

 

Es werden die 4 Schritte der GFK und beispielhafte Gesprächssituationen aus der Praxis vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit an selbst gewählten Beispielen aus ihrem persönlichen oder beruflichen Umfeld zu üben, wie es gelingt mit seinem Kommunikationspartner eine wertschätzende Beziehung zu entwickeln.

 

Speziell wird darauf eingegangen, wie es Eltern gelingt, ihre Kinder mithilfe der GFK zu begleiten.

Kurs Nr.: 51 II 22

Titel: 

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg

Leitung: Michaela Arndt
Dauer: 1 EH
Gebühr: kostenlos - Spende willkommen

Ort: 

 

Evang. Gemeindehaus Christuskirche

im Café Kunterbunt

Termin:

Mi 22.06.22 / 9.00-11.00 Uhr



Mein Kind ist krank - was nun?

Was kann ich zuhause tun bei:

- Fieber
- Husten/Erkältung
- Bauchweh/Übelkeit/Erbrechen & Durchfall
- Stürze (auch Wickeltisch) 

 

Trinkt und isst mein Kind genug?

Was gehört in die Hausapotheke?

Hausmittelchen? 

Was nehme ich mit, wenn’s raus geht?

Kurs Nr.: 52 II 22

Titel: 

Mein Kind ist krank - was nun?

Leitung: Lydia Isik
Dauer: 1 EH
Gebühr: € 30,-
Ort:    Evang. Gemeindezentrum St. Jakob
Termin: Sa 16.07.22 / 9.30-12.00 Uhr


Eltern im Dialog

Geschwister -

Bereicherung und Herausforderung zugleich

 

"Wann geben wir den denn wieder zurück?"
"Bleibt die jetzt für immer?"
"Du hast mich nicht mehr so lieb wie früher!"
"Du magst meine Schwester viel lieber!"

 

So oder so ähnlich können Reaktionen auf die Geburt eines Geschwisterchens sein. Denn immer wenn ein weiteres Kind in die Familie kommt, bedeutet es für alle Familienmitglieder eine enorme Veränderung. Jeder muss seinen Platz innerhalb der Familie neu definieren. Das fällt den größeren Kindern bisweilen nicht ganz so leicht, und kann sich über Jahre hinziehen.

 

Denn Geschwisterbeziehungen sind sehr komplex und häufig von ambivalenten Gefühlen gekennzeichnet. Oft werden diese Gefühle mit Eifersucht und Neid verwechselt, oder es kommt zu einer extremen Anpassung des älteren Kindes an die neue Familiensituation.

 

Schwerpunkt in diesem Workshop sind die gelebten Geschwisterbeziehungen in der aktuellen Familie.

 

Wie kommen die Kinder miteinander zurecht?

Welche Anpassungsleistungen müssen die älteren Kinder erbringen?

Wie verhält man sich bei Geschwisterstreitereien?

Welche Wünsche und Erwartungen hat man an seine Kinder im Umgang miteinander?

Und was kann man als Eltern tun, damit alle Familienmitglieder sich in der Familie wohlfühlen können?

Kurs Nr.: 53 II 22
Thema: Eltern im Dialog - Geschwister
Leitung: Daniela Gentner
Dauer: 1 EH
Gebühr: Ihr zahlt, vor Ort was es Euch wert ist!
Ort:     Familienhaus, Siebenkeesstr. 5
Termin: Sa 09.07.22 / 10.00-12.00 Uhr


Stress lass nach - Onlinevortrag

Ein kurzer Vortrag für Eltern und Fachkräfte zum Thema Self-Reg®. Wir klären was ist Self-Reg®, was ist Stress, was hat Stress mit unserem Gehirn und dem unserer Kinder zu tun und wie kann Self-Reg®  mir und meiner Familie helfen, dass wir uns wieder entspannter fühlen.

Kurs Nr.: 54 II 22

Titel: 

Stress lass nach

Leitung: Julia Friedel
Dauer: 1 EH
Gebühr: € 13,-
Format:    Online
Termin: Do 19.05.22 / 20.00-21.30 Uhr


Weniger Stress im Familienalltag -
Online Elternkurs

Der Self-Reg® Elternkurs, für alle die mehr wissen wollen! Dieser Kurs erstreckt sich über fünf Einheiten mit jeweils 1,5 Stunden. Themen der Einheiten werden sein:

  1. Wir gehen unserem Stress und dem unserer Kinder auf den Grund
  2. Unser Gehirn und Stress
  3. Stressverhalten versus Fehlverhalten
  4. Temperament und Stress
  5. Die Informationen setzen lassen. In der letzten Einheit wollen wir uns vor allem untereinander auszutauschen und das Gelernte verfestigen. Ihr erhaltet neue Einblicke wie euer Kind tickt!

 "Ein empfehlenswerter Kurs mit vielen persönlichen Beispielen, der mich dazu angeregt hat wieder mehr auf die Ursachen von Stress zu schauen. Insgesamt ein erstaunlich vielseitig anwendbares Konzept!"

Die Worte einer Teilnehmerin vom letzten Elternkurs:

Kurs Nr.: 55 II 22

Titel: 

Weniger Stress im Familienalltag

Leitung: Julia Friedel
Dauer: 5 EH
Gebühr: € 60,-
Format:    Online
Start: Do 23.06.22 / 20.00-21.30 Uhr


Self-Reg® Elterntreff - Online

Der offene Self-Reg® Elterntreff für alle Eltern, die Lösungen für immer wiederkehrende Probleme suchen, die sich mit anderen Eltern austauschen wollen, die Situationen aus ihrer Familie mit uns teilen wollen und dazu noch fachlichen Input wüschen.

 

Jeder Termin ist einzeln buchbar. 

Bei Teilnahme an allen drei Terminen gibt es eine Ermäßigung. Die Gebühr beträgt dann lediglich 26 Euro!

Kurs Nr.: 56 II 22 ABGESAGT

Titel: 

Offener Elterntreff 1 nach Self-Reg®

Leitung: Julia Friedel
Dauer: 1 EH
Gebühr: € 10,-
Format:    Online
Start: Mi 25.05.22 / 20.00-21.30 Uhr
Kurs Nr.: 57 II 22

Titel: 

Offener Elterntreff 2 nach Self-Reg®

Leitung: Julia Friedel
Dauer: 1 EH
Gebühr: € 10,-
Format:    Online
Start: Mi 29.06.22 / 20.00-21.30 Uhr
Kurs Nr.: 58 II 22

Titel: 

Offener Elterntreff 3 nach Self-Reg®

Leitung: Julia Friedel
Dauer: 1 EH
Gebühr: € 10,-
Format:    Online
Start: Mi 27.07.22 / 20.00-21.30 Uhr


Erste Hilfe Kurs bei Kindernotfällen

 

wird wieder im Herbst angeboten!

 

 



Medien in der Familie:

Online-Infoveranstaltung 

für Eltern von 6- bis 10-Jährigen 

 

 Schwerpunkt: Internet und Smartphone

 

Einladung zu einer medienpädagogischen Informationsveranstaltung

 

Immer früher kommen Kinder mit dem Internet in Berührung. Das familiäre Umfeld bildet dabei den Rahmen, in dem Ihr Kind das World Wide Web kennen und nutzen lernt.

Im Laufe ihrer Grundschulzeit bekommen die meisten Kinder ein eigenes Smartphone, allerdings fehlt ihnen oft noch die Kompetenz, Chancen und Risiken ihrer Internet- und Handynutzung richtig einzuschätzen. 

 

Wir laden Sie ein zum Online-Elternabend „Medien in der Familie – Infoveranstaltung für Eltern von 6- bis 10-Jährigen, Schwerpunkt "Internet und Smartphone“.

 

Gemeinsam gehen wir z.B. der Frage nach, welches Gefahrenpotenzial es gibt und was Eltern bei problematischen Inhalten, Belästigungen oder Datenmissbrauch tun können.

Ein:e medienpädagogisch geschulte:r und erfahrene:r Referent:in gibt Ihnen unter den Schlagworten Verständnis – Verantwortung – Kompetenz praktische Tipps, wie Sie Ihr Kind im Umgang mit dem Internet und Smartphone begleiten und fördern können. 

Der Online-Elternabend wird mit der Konferenz-Software BigBlueButton durchgeführt.

Den Teilnahme-Link für den Elternabend schicken wir Ihnen rechtzeitig vor dem Veranstal­tungstermin per E-Mail zu. Mit dem Teilnahme-Link erhalten Sie zudem entsprechende Datenschutzhinweise sowie eine Anleitung zur Nutzung der Konferenz-Software. Melden Sie sich am Veranstaltungstag bereits ca. 15 Minuten vor Beginn des Vortrags an, damit Sie sich in Ruhe technisch einrichten können.

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass während des Online-Vortrags keine Aufzeichnungen oder Screenshots angefertigt werden dürfen

Die Stiftung Medienpädagogik Bayern stellt für die Informations­veranstaltungen kostenfrei Referentinnen und Referenten des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern zur Verfügung.

Das Projekt wird von der Bayerischen Staatskanzlei gefördert.

Kurs Nr.: 49 II 22 ABGESAGT

Titel: 

Medien in der Familie

Leitung: Stiftung Medienpädagogik
Dauer: 1 EH
Gebühr: kostenlos
Ort:    Online
Termin: Di 17.05.22 / 20.00-21.30 Uhr


Eltern im Dialog

Eltern haben Grenzen - Kinder auch! 

Wer kennt die Sätze "Kinder brauchen Grenzen" und "Kinder wollen ihre Grenzen austesten" nicht. Natürlich suchen Kinder Grenzen, nämlich sowohl ihre eigenen als auch die Grenzen ihrer Eltern. Tagtäglich, immer wieder aufs Neue.

Wir alle haben unsere eigenen individuellen Grenzen, wenn allerdings Eltern sich ihrer eigenen Grenzen nicht bewusst sind, wird es für Kinder oft schwer ihre Eltern "zu spüren". Denn unsere Grenzen sagen viel über uns selbst aus, wer wir sind und wofür wir stehen.

Gemeinsam wollen wir uns auf den Weg machen, uns unsere  individuellen Grenzen und Werte bewusst zu machen.  Wo liegen unsere Grenzen, wo die unserer Kinder? Wie gehen wir mit Grenzen um? Wie kann man das Familienleben so gestalten, dass sowohl die Grenzen der Erwachsenen als auch die Grenzen der Kinder anerkannt, ernst genommen und respektiert werden?

Kurs Nr.: 44 I 22  Abgesagt
Thema: Eltern im Dialog II - Grenzen
Leitung: Daniela Gentner
Dauer: 1 EH
Gebühr: Ihr zahlt, vor Ort was es Euch wert ist!
Ort:     Familienhaus, Siebenkeesstr. 5
Termin: Sa 09.04.22 / 10.00-12.00 Uhr